) Spieldaten">


JAP / JUMP'N'RUN / 1UP

Wertung: 6 / 10
0) { echo "Screenshots\n"; echo "($count)\n"; } ?>
Willy will's wissen!
Und zwar, ob ein australischer Beutelsäuger das Zeug zum Videospiel- Helden hat. Von der reinen Präsentation her muss sich HUDSONs Jump'n'Run zunächst nicht hinter vergleichbaren Produkten verstecken: Characterdesign, Grafik und Boxart wirken allesamt in sich stimmig.

Auch das Spiel selbst weiss anfangs zu überzeugen. Nicht zuletzt wegen den englisch gesprochenen Zwischensequenzen, die es auch Europäern ermöglichen, der Story zu folgen.
Wo der Lack dann allerdings beginnt zu bröseln ist die Steuerung, diese ist einfach viel zu schwammig und ungenau. Auch die gewählte Spiel- Perspektive trägt nicht gerade zur Übersicht bei, auch wenn man das Spielfeld drehen kann: Schon einen kleinen Vorsprung hochzuhüpfen oder über einen Abgrund zu springen erweist sich als äusserst knifflig und führt schnell zum ein oder anderen Frustmoment.

Dennoch muss ich gestehen, dass mit der Zeit so etwas wie „Spielspa▀“ aufkommt und einen oftmals doch der Ehrgeiz packt, alle Edelsteine zu finden und das nächste Level zu erreichen.
Am besten vorher mal probespielen, bevor man Geld dafür ausgibt
zurück